Fussballfieber

nur noch einmal schlafen, dann ist es soweit. Ich freu mich riesig auf die WM und vor allem auf das Eröffnungsspiel morgen abend. Ich hoffe die Deutschen geben ihr bestes und machen Costa Rica lang. Heute meinen WM Tipp abgegeben. Na ja ich bin ja nun gerade nicht der Profi in Fussballangelegenheiten. Mein WM Tipp ist wie bei jedem zweiten Brasilien. Dat wird spannend. Ein Monat Ausnahmezustand ………. jehhhh und Pilsetten.

an alle Wm-Narren… die Saison ist eröffnet …

Advertisements

Pfingsthölle II

Tja weil ich anscheinend Sonntag abend nicht genug das „Brett“ genossen habe, musste ich gestern noch ein wenig Thekenfeeling nachholen. Nach Bexchen und Caipi sieht die Welt auch schon wieder rosig aus. Das Aufstehen war zwar heute morgen mörderisch, aber es hat sich gelohnt. Endlich mal raus aus der Pfingshölle .. hehe.
Nur noch 3 Tage und die WM geht los…. fantastisch. Ich bin so gespannt wie sich die Klinsi-Elf schlägt am Freitag. Ich drück die Daumen. Dann gibs den ganzen Juni lang wieder viel zu viel Gründe zum Feiern. EGAL … da muss man als halbwissende Fussballexpertin durch 🙂

Motto des Tages: gehe nicht über Los und kassiere keine Kohle

die Pfingsthölle

schon wieder so ein nutzloser tag. Gut, dass es tagträume gibt. Ich könnte jetzt irgendwo am strand liegen und mir die sonne auf den bauch scheinen lassen und mich von einem nicht vorhandenen liebsten mit sonnenmilch eincremen lassen.
Tja leider nur eine fantasie…. in meiner realität hab ich gerade abgespült und eine Maschine weißwäsche angestellt. wenigstens hab ich gestern meine verdiente Alkoholzufuhr bekommen und heute glücklicherweise keinen dicken Kopp. Zu meinem Leidwesen habe ich mich gerade daran erinnert, dass ich gestern einem Typen meine reale Handynummer gegeben habe … oh man der muss mich wohl in nem ganz schwachen Moment zwischen Pommes und Wodka erwischt haben … schitt. Na ja wenn es klingelt bin ich gerade wieder in meiner Fantasiewelt und da bin ich nur schwer zu erreichen …

Vollidiot

Ein verschlafenes guten morgen in die Runde. Der Brummbär hat endlich seine Höhle verlassen. Drück mir erstmal meine morgendliche Droge. Koffein und Fluppe. Bin immer noch am röcheln, aber trotzdem muss der Weg zur Lunge geteert werden. Man ist schon ein Suchtkind 😉
Gestern ist mir seit langem mal wieder die Decke auf den Kopf gefallen. Ich hatte so Hummeln im Hintern. Ich wollte einfach nur an der Theke sitzen, mir den Arsch bis unter die Mandeln mit Alk volldonnern und irgendwann besoffen und gedankenlos ins Bett fallen. ABER ich bin ja krank. Und damit ich nicht irgendwann halbtot vom Barhocker falle, habe ich das Bett gehütet. Der einzige Lichtblick war meine neue Eroberung „Vollidiot“ von Thomas Jaud. Zum Schreien. Ich entdecke mich in diesem männlichen Vollidiot-Single zehn mal mehr als in den ganzen Weibsbüchern 😉
Der Plan für heute:
1. Arbeiten
2. Spaziergehen
3. Theke
4. Bier bestellen …..
5. besoffen werden 🙂

Toller Plan oder hilft auf jedenfall vor dem „mir fällt die Decke auf den Kopf“- Syndrom

Nordische Drücker an den Rest der Welt

Pfingsten

Wunderbar…. nachdem ich heute wunderbar ausgeschlafen und gefrühstückt habe, werde ich jetzt wohl oder übel den Tag nutzen müssen, um zu ARBEITEN. AH. Alle faulenzen um die Wette und ich hab mich schon wieder an den PC gesetzt. GRAUSAM. Trotz Schniefnase und PFingstfeeling – ran ans Werk. Na ja. Vielleicht geht es dem einen oder anderen ja genauso wie mir. Damit ich nicht vollkommen in Stress gerate, wird gleich erstmal telefoniert und Kaffee getrunken…. ICH BIN NE FAULE SAU 🙂

ich frag die Bären

Ein rotes, ein weisses, ein grünes, zwei orangene Bärchen
ZERSTREUUNG, KLÄRUNG, AUFBRUCH
Na, ein bisschen überreizt? Etwas zerfahren? Ja, ja. Nervöse Spannung und innere Unruhe gehören zu Ihren hervorstechenden Eigenschaften. Sonst hätten Sie diese Kombination nicht gezogen. Zweimal Orange in dieser leckeren Verbindung ziehen nur Leute, die sich gern ablenken. Die freiwillig ihren Geist zerfleddern. Die sich etwas vormachen lassen. Vielleicht vom Fernsehen, vielleicht von Zeitschriften, vielleicht vom Internet. Sie wissen schon, wie Sie sich zerstreuen. Und Sie wissen insgeheim (das zeigt das weisse Bärchen der Intuition), dass Sie viel Zeit vergeuden. Lebenszeit. Beispiel Fernsehen. Niemand, den Sie auf dem Bildschirm sehen, ist an Ihnen interessiert. Okay, es gibt mal einen guten Film. Aber schalten Sie erst ein, wenn der Film beginnt? Und schalten Sie ab, wenn er zu Ende ist? Nein, Sie fangen an herumzuzappen. Wenn Sie das tun, machen Sie doch mal kurz aus, um herauszufinden, was jetzt Ihr eigentliches Bedürfnis ist. Das führt zu überraschenden Erkenntnissen. Und schreiben Sie ruhig mal auf, was die Glotze Ihnen bieten soll. Werfen Sie gelegentlich einen Blick auf den Zettel; dann verringert sich Ihr Flimmerbedarf von allein. Das gilt für jede Art der Zerstreuung. Lassen Sie sich von anderen nichts vorleben. Schon gar nicht bei Ihren Begabungen. Oder predigen wir hier oberschlau herum, während Sie im Grunde schon viel weiter sind? Sie haben das grüne Bärchen der Ordnung und des Selbstvertrauens gezogen. Dazu das weisse Bärchen der Klarheit und der Intuition. Das heisst: Sie werden ausmisten. Werden Unerledigtes erledigen, Unabgeschlossenes abschliessen, Ungeklärtes klären. Und das rote Bärchen zeigt schon den Energieschub an, den Sie dadurch erhalten. Die Aufbruchsstimmung, die Sie ergreift. Ja, Sie werden endlich die Kehrseite der Zerstreuung nach aussen tragen: Ihre eigene schöpferische Energie, Ihre heitere Kreativität. Es wird richtig lustig mit Ihnen!

Orakel vom Freitag, 2. Juni 2006, 13:06 Uhr

auch schon die Bärchen gefragt?? wenn nicht dann aber schnell ORAKEL