tREPPENHAUStAUGLICH

Nachbarn kann man sich nicht aussuchen. Das weiss ich! Aber wenn hier schon mein Mitspracherecht unterbunden ist, kann ich mir doch durchaus wünschen, sie weder zu hören, zu riechen oder zu sehen. Tja, das sieht mein neuer Nachbar ganz anders. Beim ersten ‚ich bin der Neue‘-klingeln, dachte ich noch ‚ach, der ist ja nett. Zwar keine Augenweide, aber wat solls. Dafür gibts tv.‘ Jetzt allerdings stresst er leicht. Denn der Neue findet auf jedenfall immer auch neue Gründe mich aus meiner Bude zu locken. Und ich bin nach nem Leben hauswand an hauswand mit nem frustrierten und nem verrücktem Exemplar echt Nachbarsscheu geworden. Heute morgen wieder. Riiiiing! Sofort schaltet mein Hirn auf Autopilot: ‚hab ich was an? Hab ich was Treppenhaustaugliches an? So mit lichteinfall und so!‘ Ich meine, es ist 7:30h!!!! Ich könnte schlafen, yoga machen oder Erbsensuppe kochen! Schliesslich pflege ich einen fragwürdigen Kleidungsstil daheim. Ohne stützende oder einengende Wirkungen! Der Anblick kann manch einen doch vollkommen aus der Bahn werfen. Gummizug my love! Na ja… Viele gedanken am morgen. Schlussendlich öffne ich natürlich mal wieder das Tor zu meinem Reich. Der Neue wollte sich glaub ich nur im Anzug präsentieren. Ausrede: haste mal Tesa?! Is klar!!! Guten morgen!