zAHLEN

  
Was habe ich mich auf diesen Tag gefreut. Meine erste Trainingseinheit im Fitnessstudio. Endlich werde ich wieder Muskeln spüren, die ich seit über einem Jahr nicht mehr wahrgenommen habe. Ich werde Gewichte wuchten und Speck in Stahl verwandeln. Ich mag Krafttraining! Doch bereits die ersten Minuten auf dem PumperParkett weisen mich in meine Schranken. Denn am Anfang der Probeeinheit steht das Gespräch mit dem Trainer „Wie viel haste zugenommen in der Schwangerschaft?“ Ich vernuschele die 18 Kilo ein wenig und betone strahlend, dass mir ja zumindest meine Sporthose wieder passt. Dass sich das Zugbändchen im Bund wie ein Strick anfühlt, verschweige ich. „Und, alles wieder runter?!“ setzt der Trainer nach. Total perplex erwidere ich nur „Fast. So ein paar Kilos fehlen noch!“ Eine Restsumme kommt mir nicht über die Lippen. Eines habe ich gelernt. Zahlen bedeuten Zoff. Meine Tante fragt mich immer noch, ob ich die 10 Kilo schon runter habe. Diese Summe existiert schon lange nicht mehr. Sie ist mir vor Jahren einfach mal über die Lippen gegangen. Diese Zahl ist angestiegen, wurde geschwängert und ist längst verjährt. Heute reden wir von mehr! Mehr ist relativ. Der Trainer hat sein Gespräch noch nicht beendet „Wie alt ist denn der Kleine?!“ Bei dieser Zahl bin ich mir sicher „Fünf Monate!“ Sein Gesicht verzieht sich „Mädchen, du musst Cardio machen, fit werden, Gewicht abbauen und dann kannst du auch mehr Krafttraining machen.“ Aber ich bin doch fit, denke ich stinkig. Hat der schon mal einen 8 Kilo Klops durch die Stadt getragen? Vor allem während der Klops sich wehrt! Oder bei Wind und Wetter die Karre umherkutschiert? Wie machen das denn die ganzen Models. Die sporteln doch direkt nach der letzten Presswehe wieder. Die haben ja auch keine Angst vor Inkontinenz und Pipibeutel. Dabei ist der bestimmt nicht so einfach mit Photoshop zu kaschieren. Ich war sogar vernünftig und habe die Monate gewartet. Nur die nötigsten Muskeln angespannt, um bloß nichts zu riskieren und habe brav das meditative Beckenbodentraining für Muttis mit Sternchen abgeschlossen. Es hilft nichts. Drei Minuten später stehe ich auf dem Crosstrainer und starre das Display wund. Wieder alles voller Zahlen! Zahlen bedeuten Zoff. Ich puste! Er hat recht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s