p(L)ACKEREI

Meine WetterApp ist wie ein Aktienkurs. Nur leider auf Talfahrt. Regen, egal wie oft ich aktualisiere. Dabei war die Aktie „Sommer im August“ doch verdammt vielversprechend. Egal, Gummelstiefel* eingepackt, raus aus dem Wusel, rein in den Wusel! Ja, es bleibt chaotisch. Bevor das ersehnte Urlaubsgefühl eingeschenkt wird, müssen Körper und Geist noch schwitzen. Packen, Vermitteln, Diskutieren. Warum darf das Unterhemd nicht mit? Warum „nur“ sechs Superhelden? Generell hat sich meine Prozedur der P(l)ackerei vollkommen geändert. Früher wurde alles Probe getragen und vorm Spiegel gecheckt. Anteil Fashion/Feinripp so 70/30. Größter Part im Koffer auf jeden Fall die Kosmetik mit 99 Gesichtern zum NachSchminken. Heute verstaue ich Duschzeug zwischen Baumwolle ohne Spitze. Jep. Gut eingepackt muss der Körper sein, damit man sich beim Hinterherlaufen der Chaoten nicht komplett blank macht und bequem, dass man auch nach der Pizza noch atmet. Die Ansprüche machen einen Wandel durch! Gottseidank. Wenn ich an die schmerzenden Füße denke oder die Jeans, die eine Stehhose blieb – jedem speckigen Widerstand zum Trotz. Es hat doch alles auch sein Gutes. Heute habe ich auch endlich mal die richtigen Outfits für das Shietwetter – wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv! Könnte auch ein Motto für den Urlaub werden 😂 Ich sags euch, ich werde dazu noch unglaublich pragmatisch und packe den Selbstbräuner ein 😎

*(so bezeichnet Muckel II sie und wir neuerdings auch)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s