aUSBLENDEN

Ausblenden. Bei mir Tagesform. Vor allem die des Knievolks. An einem Morgen läuft es wie geschnitten Kuchen. Und am nächsten kriecht Klaus Kinsky himself aus dem Schlafi. Ja, gar nicht so einfach die Befindlichkeiten auszublenden und sich zu fokussieren. Wer kann sich denn auf ein Meeting konzentrieren, wenn nebenbei der Monstertruck seinen abgefahrensten Stunt über dreitausend Kuscheltiere absolviert und lautstark Aufmerksamkeit eingefordert wird: „Mama, Mama! Guck mal! Jetzt! Mama! Du musst gucken! Jetzt! Mamaaaaaaa…“ Oder das Knievolk genau jetzt das Foto aus dem Urlaub im Dinopark 2019 auf meinem Handy raussuchen will. Weil das so cool ist und man ja sowieso nur Mamas Gesicht kurz braucht für die Face-DingsBums-Erkennung und ich dann ja auch direkt weiterarbeiten kann. Weil dann würde man sich schon selbstständig auf dem Mobilfunkautomaten zurecht finden 😂🫣 ja, is klar! Und nebenbei meine SpotifyPlaylist verhunzen 😂

Positiver Blick: Ich liebe das Chaos am Kinderzimmer Schreibtisch 😍 das will ich gar nicht ausblenden 🐲🎲🎮🃏🎯👾

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s