gELACKT

Mein heutiges Highlight in Sachen Männerlogik… Ich: Boh, ich lass mir meine Nägel ab jetzt immer bei einer professionellen Maniküre machen. Das sieht voll toll aus! Wat hältste davon?

Kerl: Brauch doch erstmal deine ganzen Nagellacke auf! 

Ich: ähm. Wat?! Ähm … 

Wie erklärt man bitte einem Kerl, dass man nicht 25 unterschiedlich nuancierte Nagellacke besitzt, um sie einfach der Reihe nach aufzubrauchen?! HALLO! Der Pinsel erreicht von je her nicht mal den Boden der Pullen. Die wurden noch nie zum ‚aufbrauchen‘ produziert. Und wenn doch, dann ist meine nächste Maniküre in 15 Jahren 😳

Advertisements

aUSFAHRT

Es soll ganz viel Platz haben! Aber kein Kombi. Kombi geht nicht. Damit kann ich nicht einparken. Schwarz wäre auch schön. Und bloß nicht so hässliche Polster. Ach ja, Sitzheizung, unbedingt! Mein Arsch braucht es warm!“ Mein gedankliches Traumauto kommt gerade erst in Fahrt. Mein Kumpel hätte das Gespräch jetzt beenden und einfach über das Wetter schimpfen sollen. Aber er ist motiviert „Was ist denn mit einem Japaner oder Franzosen?“ Egal, wie sehr ich mein Hirn anstrenge ein Bild eines Franzosen in eine Karosserie zu pressen. Es kommt kein Auto raus. Wenn man meine Schaltzentrale mit unverwertbaren Input füttert, läuft man Gefahr, dass nur noch Scheiße rauskommt. Daher antworte ich risikobereit „Also, so ein Renault oder so?“ Kumpel erfreut über meine Transferleistung „Genau, zum Beispiel! Die kriegste gebraucht auch schon recht günstig. Willst denn einen Gebrauchten oder lieber Neuwagen? Diesel? Benziner? PS? Kilometerstand? Schaltung oder Automatik? Preisspanne?“ Seine Augen funkeln vor Gesprächsbereitschaft und er beginnt wild in sein Handy blechernde Schlagworte zu tippen. „Wie gesagt, schwarz wäre cool!“ antworte ich. Er stopft sein Handy zurück in die Tasche „Boh, das Wetter ist echt scheiße heute, ne?!“   

lEUCHTMITTEL

Der Stern bleibt! Ich bin kompromissbereit, aber selten! Und schon gar nicht bei der Frage nach der richtigen Deko zur Adventszeit. Direkt nach der feierlichen Anbringung ins Fenster, muss ich mir bereits Sticheleien anhören „Hinter der Gardine hängt der gut!“ Ich verstehe ja, dass die meisten Kerle wenig Interesse an Lametta, Zapfen und leuchtende Birnen haben. Zumindest zur Weihnachtszeit. Aber es ist nur ein Stern! Punkt! Ich halte mich schon gewissenhaft zurück, um den Grinch nicht zu locken. Ich bin sehr dezent. Was man vonmir in anderen Lebensbereichen nicht behaupten kann. Es geht ausserdem viel schlimmer! Ich kenne Häuser, da findet man den Eingang vor lauter Kitsch und Lichtern nicht mehr. Das Christkind selbst würde hier kein Auge zumachen. Kein Wunder bei dem ganzen Gefolge und Geblinke im Vorgarten. Da sind überdimensionale Rehe, Schneemänner, Nikoläuse, Schafe und Schlitten. Alles scheint bei Einbruch der Dunkelheit lebendig zu werden! Monstermässig! Grell schreit es einen an in blau und neon! Ein richtiger WeihnachtsZoo gefüttert mit Strom. Praktisch daran: er ist nicht zu übersehen! Also, wenn man nachts unterwegs ist und dummerweise eine Panne hat, aber kein Handy, keinen Glühwein und keine Orientierung parat, dann lässt man sich einfach vom Feuerwerk leiten. Das führt einen direkt zum Hexenhaus! Ob man da angekommen auf Hilfe hoffen darf, ist eine andere Frage! Zumindest erfriert man nicht bei 10.000 Watt auf dem EinfamilienDach. Was will man mehr?! Nicht erfroren, aber blind! Frohes Fest! Gute Fahrt!