cORONA

 
Während unsere Jungs sich schon so einig sind bei der Bettlektüre, haben wir Erwachsenen noch ToDoSitzung: Wie soll der Laden hier jetzt eigentlich laufen? Wer kann wann und wie zu Hause arbeiten? Mit zwei Kleinkindern 😳 Wie sage ich so schön, das ist wie eine Telefonkonferenz ohne Empfang 🙈😂 fährt man überhaupt noch ins Büro? Was brauchen wir eigentlich noch zum Kochen… denn hier wohnen keine Hamster, sondern Schnecken 😂? Welche Besuche sind direkt abzusagen, welche verschieben wir? Was machen wir mit Omi? Fragen über Fragen. Wir sind uns einig. Zum Glück. Und nach den letzten Nachrichten wird Deutschland weiter ein wenig auf die Pausetaste drücken. Shut Down. Ich hoffe, dass diese ganzen Maßnahmen fruchten und die Kurve abflacht. Ich sehe da schon eine Verantwortung bei uns allen 💪🏻💪🏻🦹‍♀️ und ich wäre nicht ich, wenn ich in der Krise nicht irgendwo ein Fünkchen Licht finde. Wir als Familie haben nun viel gemeinsame Zeit… ja, mir ist klar, dass morgen um 11h schon der Lagerkoller ausbrechen könnte und ich einen Kunden nicht zurückrufen kann, weil mein Sohn gerade unbedingt die Farbe seines Popels lautstark analysieren möchte. Aber wir schaffen das. Streaming Dienst sei dank 🥳 Es wird einfach eine anstrengende Zeit und wir, die Menschen/Kunden/Arbeitnehmer/Arbeitgeber/Konsumenten und so vieles mehr, sollten nachsichtig miteinander sein. Es ist Zeit für mehr Gemeinschaft 👫👫👭 mit noch mehr Abstand 👭 👭 👭 und noch mehr Verständnis 🥰

Bleibt gesund. Bleibt positiv. Es kommt wie es kommt! 🤗

#corona #wirschaffendas #familienzeit

tATTOO

Besuch im Tattoostudio zur Beratung. 1. Knaller…

Ich sitze gerade erst. Tee vor mir. Super Ambiente. Mitarbeiterin schwingt sich zu mir aufs Sofa und sagt verschwörerisch: „Und bei dir geht es heute zwischen die Beine?!“ 

Ich: „Äh… äh… äh… ich glaube nicht! Hab meinen Mann dazu noch nicht gesprochen!“ 

Sie: „ohhhhh… ohhh nein. Ups… dann bist du gar nicht..?! Oh ich sehe gerade, du bist …, zur Beratung und nicht zum Termin…“ 

Wir haben so hart gelacht!!!!!!! 

2. Knaller…

Kundin setzt sich dazu. Ich denke natürlich nur noch an irgendwelche Flügel auf Schenkel 🙈 egal! Ich mach Konversation: „Und bissel nervös? Hast du heute Termin zum Stechen?“ 

Sie: „Ja, aber ich habe schon einige Tattoos. Alles fein. Und SIE, warten SIE auf ihre Tochter?“

Sie lächelt. Ich jetzt auch wieder. Man man… 

wUT

Authentisch! Ja, authentisch war ich heute mehr als gewollt. Wie ich da mit einem zu kleinen Rad meiner Nachbarin, wehenden Haaren und nackten Füssen durch unsere Siedlung gebrettert bin. Schreiend, fluchend, wutentbrannt. Mops hat sich aus dem Staub gemacht. Crogs an und tschö! Der Anruf vom Kerl hat mir glatt die Birkenstock weggezogen. Wie bitte?! Passte ihm nicht, dass ich einen Kaffee trinken war bei der lieben Nachbarin. Wie bitte?! Und wollte auch wohl länger wegbleiben. WIE BITTE!!!! Ich war/bin/bleibe so sauer über so viel Dickköpfigkeit! Was fällt dem Knievolk ein! Angst, Wut, Hilflosigkeit. Das ist so ein gefährlicher Cocktail fürs Hirn. Und dann noch der zu enge Jeansrock! Dann die Erleichterung als ich ihn endlich mit strengen Worten auf den Gepäckträger schnallen konnte. Zu Hause angekommen – große Standpauke! Viele Tränen. Mops hat nicht geweint. Er wollte einfach weg. Ja, super! Viereinhalb ist auch das perfekte Alter für den ersten „Auszug“. Authentisch bleiben! Das ist ein Rat von Jesper Juul, meiner pädagogischen Souffleuse. Bin ich. Laut und verdammt nochmal sauer! Sowas von authentisch! Drei Jahre gealtert! Danke an das unglaublich autonome Knievolk! 

sCHNECKENlIEBE

Seit ich Mutti bin, renne oder trödele ich. Das Tempo dazwischen ist mir abhanden gekommen. Entweder hechte ich hinter einem Laufrad her oder ich entdecke jeden Kiesel. Was bedeutet, dass man für eine Strecke von 10 Metern auch eine Stunde braucht. Schrecklich, wenn man ungeduldig ist. Da hilft nur MitGlotzen was das Zeug hält. Und heute hatte ich meine erste ganz eigene Entdeckung. Ich weiß zwar nicht, was die Schnecken da treiben. Sie machen es zumindest ganz laaaaaangsam. Da konnte ich nicht einfach vorbei. Mit ein paar Stickern sieht es doch gleich nach LIEBE aus ;P

schnecken

 

tHREENAGER

14:25h Start „Persönlicher Podcast“:

Ich will nicht nach Hause!

Ich will nicht den Schneeanzug anziehen! 

Ich will nicht mit dem Auto nach Hause!

Ich will noch ein Wettrennen!

Ich will nicht ins Haus!

Ich will mich nicht ausziehen!

Ich will mir nicht die Hände waschen!

Ich will keine Banane!

Ich will SchokoKEKSE! Nicht NUR Schokolade!

15:10h Mir platzt gleich der Arsch! Wo ist der scheiß Button zum Programmwechsel…

mUTTImACHT

Level 2 der Muttimacht. Mops hat sich im Klo eingesperrt. Theatralisches Meisterwerk. Grund… braucht man wirklich einen?! Nein! Er murmelt irgendwas hexenmässiges und weigert sich raus zu kommen. Kurz die Gefahren überdacht. Kopf im Klo … ein wenig gruselig. Aber wisst ihr was. Ich trinke gerade Kaffee und esse Kekse! Mal sehen wie lange er mir lässt.

An alle halbwegs besorgten Freunde… ich kann von außen aufsperren 😉