mINDESTgLÜCK

„Wo liegt die Ukraine? Das ist schon ein Stück weg, oder?“ der Große fragt schon recht gezielt. Der Kleine sucht nur den größten Teich. Mein Finger wandert langsam von Deutschland rüber. Eine kurze Strecke auf dem Globus. Ich hab einen Frosch im Herz. Ein emotionales Räuspern bei dem Thema. Es ist zu traurig, Es müsste eine Form von Mindestglück geben! Das jeder es von Geburt an verdient hat, nicht ganz unglücklich zu werden. Das es ein Mindestglück gibt. Das wäre doch fair, denke ich. Ich kann mir nicht ausmalen, wie schlimm das alles erst da vor Ort ist. Es übersteigt auch meine Vorstellungskraft. Die Bilder, die Nachrichten. Als ob ein Schutzmechanismus in mir da etwas abriegelt, damit es nicht durchbrennt. Es ist so unglaublich, dass Menschen ihren Mitmenschen so etwas antun. Hier gewinnt keiner. Hier verlieren alle.

Werbung

vERSCHLIMMBESSERT

Ich lache. In diesen Tagen tut das irgendwie auch mal gut. Ich lache über mich. Wieder einmal bin ich in meine eigene Falle getappt. Der Verschlimmbesserung. Ich tupfe sie gerade vorsichtig vor dem Badspiegel ab. Meine Güte, wie viele rote Pusteln passen denn da bitte zwischen Nase und Kinn. Als die Kosmetikerin Sugaring erwähnte, klang das irgendwie verführerisch süsslich. Und mich kriegt man mit Süsskram. Mein dampfgereinigter Geist und der Reiz nach haarfreier Babyhaut ließen mich direkt ein leises „Gerne“ hauchen. Zack war die Gelegenheit an der Wurzel gepackt. Aua! Wer bitte macht das wirklich im Allerheiligsten? Ich würde mir eher jedes Haar mit der Pinzette vom Hügel ziehen. Das Ende vom Lied, ich verlor meinen Damenbart und sehe aus wie ein Rotbart. Ich leuchte bestimmt im Dunkeln. Verschlimmbesserung! Das kann ich. Da bin ich dabei. Zu kurz geratener Pony, wegrasierte Augenbrauen, Solariumüberstunden, Fruchtsäurepeeling, Epilieren, Blondierungsunfälle… nicht zu vergessen die ewigen Frisuren- und Selbstbräunungsversuche 😎🙈Dazu gelernt? Hab ich wirklich dazu gelernt! Nein. Oder doch, ich lache noch mehr über mich ☺️

fauxpas #beautyjunkie #verschlimmbesserung #sugaring #dochlieberhaare #beautyfail #skincare #beautysünden #kosmetikstudio #lachentutgut #humor

kINDERfRAGEN

Aus dem Bett, auf den Schoß. Kurz Knuddeln! Ich muss noch so viele Sachen erledigen. In meinem Kopf dreht sich das TodoRad. Diese morgendlichen Kuscheleinheiten sind gesetzt und da muss sich mein Erledigungsmodus gedulden. Gestern sogar noch ein Stück länger. Wir kuscheln uns in den senfgelb Sessel. Das Radio läuft und ich höre die ersten Meldungen. Russland, Ukraine, Putin… Die Jungs haben Satellitenschüsseln als Ohren. Ihnen entgeht kein Sender, keine Botschaft. Nach einer kurzen Pause platzen die Fragen aus ihnen raus: Was machen die Soldaten? Ist Krieg gefährlich? Kommt der auch zu uns? Ich versuche Antworten zu geben. Kindgerecht. Aber wie soll man Sachverhalte erklären, die unbeschreiblich erscheinen? Krieg in Europa! Sanktionen, Machtdemonstrationen, Rebellen… Viel zu große Themen für kleine Köpfe! Und doch super wichtig. Denn überall strömen Informationen auf die Minis ein und sie müssen das verpacken, erörtern, besprechen, verarbeiten. Die Ungerechtigkeit in der Welt ist schwer auszuhalten. Auf sich allein gestellt aber noch viel mehr. Ich hab diesen Satz „Das verstehst du, wenn du älter bist“ gehasst! Er bringt niemanden weiter und verursacht mehr Fragezeichen als Zuhören 💛

tSCHÖ cORONA

Wir haben fertig! Geimpft, geboostert, genesen, gerockt. Ich hoffe wirklich, dass uns jetzt erstmal eine weitere Quarantäne erspart bleibt. Wir alle hier freuen uns wahnsinnig auf die „Außenwelt“ 🤗😍 Und wieder einmal wird einem bewusst, was man alles vermisst, wenn man nicht darf. Mir helfen dann Termine mit Vorfreude. Daher habe ich einfach mal ein paar MeTimeTermine gemacht 💚 Zum Durchatmen und den Kopf durchpusten lassen. Denn der hängt ganz schön durch zwischen den malträtierten Ohren. Die Dauerbefeuerung der Jungs und die Kopfschmerzen sind Dauerzustand hier. Hoffe, dass das nur eine zeitlang bleibt und sich bald komplett auskuriert. So richtig einschätzen kann man das ja irgendwie nicht. Und dann kommt hoffentlich der Frühling. Bringt Sonne, Wärme, weniger Kurvenniveau, mehr Geselligkeit, mehr Fröhlichkeit, mehr Leichtigkeit! 🤩 Tschö Corona! Such dir doch bitte einen anderen Planeten 🪐 Links neben Melmac ist noch eine Pandemie frei. Aber lass Alf in Ruhe!

pINSEL

Tusch me, if you can 🦸🏻‍♂️unsere QuarantäneLieblingsbeschäftigung 🎨🧑‍🎨 Tuschen, Kritzeln, Zeichnen! Rumspringende Vorlagen von Superhelden haben wir im Haushalt genügend 😂 nur leider keine, die lange still stehen. Entweder bedroht Abomination das Wohnzimmer oder Spiderman muss trainieren. Daher empfehle ich euch Mutti Internet. Da findet man die besten Vorlagen – auch Schritt für Schritt. Gerne genommen: Zeichnenleichtgemacht 👍🏻😃 Einfach mal was Cooles raussuchen und rumprobieren! Und bloß keinen Frust: Schlechte Kunstwerke gibt es nicht 🥰 erste Regel am Pinsel!

bELEGT

Mit Liebe belegt! 🧡 Ich bin das Brötchen, die Jungs Wurst und Ketchup. Wir nennen unser Ritual „Hot Dog“. Abends nach dem Vorlesen werde ich also belegt und bekuschelt. Ich hoffe, dass wir das noch ganz lange so machen. Irgendwann ist ihnen das bestimmt zu blöd. Oder zu nah, oder zu schmusig. Irgendwann ist irgendwann. Eben nicht jetzt. Also halte ich die Schmuseklöpse so fest ich kann und diese Erinnerung schon mal fest für mich. Für irgendwann 🥰

uNGESCHLIFFEN

Chillenzio! Ich hab mich mal in die „Sonne“ gewagt. Ein Plätzchen im ungeschliffenen Umfeld. So sehe ich auch aus. Ziemlich ungeschliffen. Ich fühle mich zumindest schon wesentlich besser. Ich muss meinem Inneren nur noch Bescheid geben, dass es gerne nach außen drücken darf. Was erwartet man auch. Müde, krank und zwei Rabauken, die heute mehr gegen- als miteinander sind. Es wird gepöbelt, gestänkert, gefrustet. Ich trenne dann die zwei Kampfboliden vom Straßenteppich bevor der Schwitzkasten misslingt und fange mir den kompletten Frust ein. Denn dann ist man sich komplett einig. Warum hat Mutti Schiri abgepfiffen? War doch nur ne Blutgrätsche! Die Tür wird geknallt und Tschö mit Ö! Ich bleib im Aus. Danke für Nichts! Da hilft nur Dampf ablassen und frische Luft um die Nase. So sitze ich also auf dem Außengelände der Quarantäne. Und tippe. In jeden Buchstaben verpacke ich meinen Unmut. Und die Jungs können sich freuen, dass ich so ein Ventil habe und ein Master im Kopffussball bin. Sonst pfeift der Schiri hier das Spiel mal ab, ihr Lufthosen! Und trainiert wird auf dem Ascheplatz. Und überhaupt, wer wäscht eigentlich eure Trikots und füttert eure Waden und lobpreist eure Paraden. ICH!! Ihr verliert euren besten Fan 😂😂 ha ha ha (das fiese Lachen müsst ihr euch denken 🤣)

cORONA

Mein Knievolk schafft es doch immer wieder dem Ernst etwas Absurdes zu geben. Wir checken gemeinsam meinen CoronaTest und mein trockener Kommentar: „Zwei Striche sind für mich krass genug.“ Symptome laufen mir schon genug aus der Nase und drücken auf die Stirn. Herje, so schnell wabert es dann doch durch den Körper und ich bin heilfroh, dass ich geimpft bin. Ich will nicht wissen, wie es mir sonst ginge 🦠🤧 jetzt heißt es, PCR-Abwarten und Tee trinken. Literweise! Und am besten schon mal ein Notfall-Kinderbespassungs-Programm für nächste Woche entwickeln… irgendwas mit viel Schokolade und dem Einsatz von Kopfhörern. Denn als Springmatratze bin ich echt derzeit nicht geeignet 😌🙈 mit Kleinkindern ist eine Regeneration auch immer nur einen NinjagoFusstritt entfernt 😂

kONSUM

Mein Mann und ich sind unterschiedlich. Auch wenn wir uns über die Jahre in vielen Bereichen angenähert haben, so gibt es doch Potential zum Kopfschütteln. Konsum, gehört ganz sicher dazu. Sein Tipp, bei einem Kauf einer Sache, eine andere Sache wegzugeben, ist mit Sicherheit gar nicht doof… ABER, meine neue Strickjacke ersetzt kein altes Exemplar. Sie ist coral-orange! Sie ist polang! Sie hat Schlitze! Ich besitze noch nix Strickmaschiges in dieser Nuance und Form. Sie ist also etwas Untauschbares! Sie erfüllt auch ganz andere Bedürfnisse als meine anderen Strickjacken. Welchen Grund sollte es also geben, sich ein anderes Schätzchen aus meinen Schrank vorzuknöpfen?! Richtig. Keinen! Wir sind ja nicht auf dem sinkenden Schiff und müssen Ballast abwerfen. Und ich erwähne es gerne nochmal, ich werde die 30 Nagellacke im Bad nicht aufbrauchen bevor ich mir einen neuen Farbton zulege. Die sind ja auch nicht zum leermachen gedacht. Der Pinsel geht ja nicht mal bis zum Boden der Flasche. Die Industrie weiss warum. Und ja, auch die vielen Cremes erfüllen ihre Daseinsberechtigung und verschiedene Funktionen auf der Haut ab 40. Augen-, Tag-, Nacht-, Misch-, Matsch-, Mimosencremes! Ja, die kosmetische Tube ist wohl generell ein Rudeltier bei mir und fühlt sich nur in geschmierter Gesellschaft wohl im Schrank 😂😂

wELLE wAHNSINN

Inzidenzwert der innerfamiliären Skala liegt hier heute bei 1000. Kita zu. Homeoffice. Oder mein Arbeitstitel: 10 Schalen zum glücklichem Kind! Ich weiss gar nicht, wie oft ich heute schon vor DEM Schrank stand und den Inhalt verteidigen musste 😉
Durchdrehen ist keine Option 😂😂 Also, Positivity durch Realitätsverschiebung. Ich bewerte den Wahnsinn neu.
• Kind will schauen, ob das orangene Ding im Garten von einem Ufo abgeworfen wurde = Frische Luft für den Geist.

• Kind will im Flur Fussballspielen. Mit dem harten Flummi! = Bewegung mit Ausfallschritten und erhöhtem Puls.

• Kind will Auto spielen und ich darf „nur“ die doofen Rennautos nehmen = Extrakurs Debattierwerkstatt.

• Kind will Singen. Singen. Singen. = Mentales Audiotraining.

• Kind will Essen. Nudeln, Gurke, Kekse, Tomaten, Butterbrot. = Jonglieren in der Küche

• Kind will Ausrasten während Videoschalte = Clown Seminar. Grimassen für Anfänger… aber bitte nicht vergessen, die Kamera auszuschalten 😉

Es bleibt der Wahnsinn 😂🙈☺️